Zweistufiges Bewerbungsverfahren

In zwei Schritten zur Förderung - manchmal auch nur in einem Schritt

 

Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Von der Projektidee über die Projektanfrage zum Projektantrag oder direkt zum Projektantrag

Dank des flexibel eingesetzten zweistufigen Systems stellen wir sicher, dass unser Bewerbungsverfahren möglichst effizient und schnell abläuft.

Bei Zuwendungsbeträgen bis einschließlich 5.000 € ist keine Einreichung einer Projektanfrage erforderlich. Sie können direkt einen Projektantrag einreichen. Das Gleiche gilt für unsere Sonderförderprogramme und unsere Leitprojekte.

Bei Zuwendungsbeträgen über 5.000 € ist im ersten Schritt die Einreichung einer Projektanfrage erforderlich, mit der Sie die Möglichkeit haben, Ihr Vorhaben kurz und knapp mit den wichtigsten Eckdaten zu erläutern. Erhalten Sie dazu von uns eine positive Rückmeldung, können Sie mit Schritt zwei - dem Projektantrag - starten. Das Projektantragsformular senden wir Ihnen gleichzeitig zu.  

Falls Ihre Projektanfrage vom zuständigen Entscheidungsgremium der Stiftung Zukunftsfonds Asse nicht befürwortet wurde, erhalten Sie von uns eine entsprechende Rückmeldung - und wenn wir Potenzial in Ihrer Idee sehen - auch Hinweise für eine eventuelle erneute Projektanfrage.

Die Projektidee und die Projektanfrage

Check-up vor dem Start 

 

Bevor Sie mit der Erstellung Ihrer Projektanfrage oder auch direkt mit dem Projektantrag starten, informieren Sie sich unbedingt, ob Ihr Projekt zu den Zielen, Handlungsfeldern und aktuellen Förderschwerpunkten der Stiftung Zukunftsfonds Asse passt. Alle Details dazu erfahren Sie hier. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Sie sich über Ihr Projekt und die konkreten Inhalte Ihres Projektantrags so früh wie möglich im Klaren sein sollten. Es geht unter anderem darum, die Aufgabenstellung sowie Ihre Lösungsansätze und Ziele darzulegen. Auch Ihre Kenntnisse, mögliche Partner und Meilensteine sollten in der Beschreibung Ihrer Projektidee enthalten sein. 

Bei der Entscheidung darüber, ob Ihr Projekt für eine Förderung in Frage kommt, spielt darüber hinaus die nachhaltige Wirksamkeit eine große Rolle. In Ihrer Projektbeschreibung sollte deutlich werden, auf welche Weise Sie mit Ihrer Maßnahme eine spürbare und langfristige Wirkung erreichen wollen. Was Nachhaltigkeit in diesem Zusammenhang bedeutet, dazu finden Sie mehr Informationen unter dem Punkt „Wirkungslogik“.

Klären Sie im Vorfeld zudem, ob Ihr Vorhaben auch wirklich gefördert werden kann.

Sie haben eine klare Idee, was Sie mit Ihrem Projekt bewirken und wie Sie Ihr Projekt organisieren wollen, dann können Sie Ihre Projektanfrage gleich hier online ausfüllen und verschicken.

Falls Sie eine Förderung mit einer Summe bis einschließlich 5.000 € oder eine Förderung aus dem Sonderprogramm "Kulturorte" anstreben, senden wir Ihnen das Antragsformular gerne zu: Rufen Sie uns an oder fordern Sie das Antragsformular unter Angabe der Projektbezeichnung per E-Mail unter info@zukunftsfonds-asse.de ab.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Einreichung die Termine der jeweiligen Gremiensitzungen der Stiftung. Daraus ergibt sich, wann Sie Ihre Anfrage spätestens einreichen sollten. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Der Projektantrag

Starten Sie mit der Antragstellung nach Übersendung des Antragsformulars

Nach Übersendung des Antragsformulars durch die Stiftungsverwaltung können Sie den Projektantrag stellen. Bevor Sie mit der Antragsstellung beginnen, sollten Sie Ihre Projektidee bzw. Ihre Projektanfrage noch einmal durchgehen, gegebenenfalls erhaltene Hinweise der Stiftung berücksichtigen und sich Gedanken über die Detailplanung Ihres Vorhabens machen. Beim Ausfüllen des Antrags geht es darum, Ihr Projekt zu konkretisieren. Dazu gehören auch weitergehende Fragestellung wie Leistungen, Angebote und Produkte, Zusammensetzung des Projektteams, Risiken, Fragen zur Finanzierung und Anderes mehr. Das Muster-Antragsformular können Sie sich bereits hier anschauen. 

Beachten Sie bitte mit Blick auf Ihre Projektplanung auch bei der Antragstellung die Termine zur Einreichung von Projektanträgen, die Sie hier in der Übersicht finden.

Achtung!

Starten Sie Ihr Projekt erst nach der Bewilligung Ihres Antrages und nach Abschluss eines entsprechenden Zuwendungsvertrages mit der Stiftung Zukunftsfonds Asse!

Andernfalls scheidet eine Förderung durch die Stiftung aus. Bei einem sogenannten vorzeitigen Maßnahmenbeginn darf durch die Stiftung keine Förderung mehr erfolgen, auch wenn das Gremium positiv schon entschieden. Maßgebend ist der Abschluss des Zuwendungsvertrages.